Workshop für alle Bündnispartner

Workshop in Zusammenarbeit mit dem Servicebüro der lokalen Bündnisse für Familie in Deutschland, Berlin

Freitag, 15. Juni 2018, 17-20 Uhr, Rathaussaal Bad Honnef

Hiermit laden wir alle Bündnispartner und andere Interessierte herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Kann Bad Honnef in Zukunft für Familien noch attraktiver werden?  Der Förderverein des Bad Honnefer Familienbündnisses „Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef“ lädt mit dieser Fragestellung am 15. Juni von 17-20 Uhr zu einer öffentlichen Zukunftswerkstatt  „Familienfreundliches Bad Honnef “ in den Ratssaal ein. Angesprochen sind insbesondere interessierte Eltern als Experten in eigener Sache sowie Vertreter von Gruppen, Organisationen und Politik und Verwaltung, die sich für die Themen Familienfreundliche Stadt und Zusammenleben der Generationen engagieren.  Was ist Familien für die Zukunft wichtig, um sich in Bad Honnef  wohl zu fühlen? Was brauchen sie für ein Wohnumfeld? Welche Angebote sollte es in Bad Honnef geben, um Eltern zu unterstützen Familie und  Berufstätigkeit so zu vereinbaren, dass alle zu ihrem Recht kommen? Wie kann das Zusammenleben der Generationen in dieser Stadt verbessert werden?

Zur Einstimmung in diese Fragen wird Benedikt Eikmanns, Mitarbeiter der Servicestelle der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“, die Zukunftsthesen „Gutes Leben in Familien 2030“ sowie das Angebot der Servicestelle für eine eigene Veranstaltungsreihe „Forum Vereinbarkeit“ präsentieren und dabei auch aktuelle Praxisbeispiele aus der Arbeit anderer Lokaler Bündnisse für Familie vorstellen.  Thomas Krug, Amtsleiter für soziale Betreuung in Limburg, berichtet über seine Erfahrungen in der kommunalen Organisation einer erfolgreichen Bündnisarbeit in Limburg.

Im 10. Jahr nach der Gründung des Honnefer lokalen Bündnisses für Familie ist es Zeit für eine neue Standortbestimmung. Im Sommer 2009 hatten sich auf Initiative der damaligen stellvertretenden Bürgermeisterin  Annette Stegger interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter vieler Honnefer Vereine, Parteien und Organisationen im Rathaus versammelt, um gemeinsam familienrelevante Themen der Stadt zu diskutieren. Nach dem Vorbild der Lokalen Bündnisse für Familie in Deutschland gründete sich daraufhin mit zahlreichen Kooperationspartnern ein eigenes Bad Honnefer Bündnis für Familien, um Anliegen rund um das Thema Familie und Generationen in Bad Honnef aufzugreifen und die Umsetzung auch mit Hilfe eines eigenen Fördervereins  organisatorisch und finanziell zu unterstützen. Daraus entwickelten sich in wechselnden Kooperationen viele Aktivitäten, u.a.  das „Dabei sein“-Programm zur Förderung von Kindern aus einkommensschwachen Familien, die Sprachförderung von Vorschulkindern mit Migrationshintergrund, der Generationen-Spielplatz im Reitersdorfer Park, die Weihnachtswunschbaumaktion gemeinsam mit Sozialamt und Jobcenter, die Ferienfreizeit „Kinder entdecken Bad Honnefer Betriebe“, die Unterstützung der Dankkultur der Stadt Bad Honnef mit dem Ehrenamtsfrühstück, das Generationenprojekt 2014-2016 mit vielen eigenen Aktivitäten, die Aktion Mitfahrbank, fundierte Umfragen zur Familienfreundlichkeit der Stadt 2009, zum Betreuungsbedarf für Kinder 2012 und zur Schullandschaft 2017. Außerdem diverse Informationsveranstaltungen zu Familien- und Generationenthemen, zu Kinderschutz und Zivilcourage im Alltag. Für seine engagierte Arbeit wurde das Bad Honnefer Bündnis für Familie vom Bundesfamilienministerium im Jahr 2012 und erneut im Jahr 2018  als „Bündnis des Monats“ ausgezeichnet.